Unsere Servicerufnummer: 

+49 2845 2950-0

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Kontakt-Formular

Im InduShop einloggen:

Anmelden

Gewerblich-technische Ausbildung

Die Fachkraft für Lagerlogistik ist das Bindeglied in einem Betriebsablauf. Von der Verantwortung für den Wareneingang, über die Bereitstellung von Waren für Produktionsprozesse, bis hin zum Versand der fertigen Erzeugnisse eines Unternehmens - Sie sorgen dafür, dass alles reibungslos funktioniert.

Voraussetzung

Guter Hauptschulabschluss, mittlerer Bildungsabschluss.

Ausbildungszeit

3 Jahre.

Anforderungen

Interesse an logistischen Abläufen und die Fähigkeit „anpacken“ zu können sind Eigenschaften, die Sie als Fachkraft für Lagerlogistik mitbringen sollten. Darüber hinaus sollten Sie sowohl selbstständig als auch im Team arbeiten können und körperlich fit sowie belastbar sein.

Das Berufsbild

Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren und lagern sie sachgerecht. Darüber hinaus stellen sie Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden die Produkte. Außerdem wirken sie bei der Optimierung logistischer Prozesse mit. Das Aufgabengebiet einer Fachkraft für Lagerlogistik liegt in der Organisation und Durchführung eines reibungslosen Warenflusses. Dies betrifft die Bereiche Lagersteuerung, Warenannahme, Auftragszusammenstellung, Verpackung und Auslieferung der Güter.

Ausbildungsschwerpunkte

Im Rahmen der betrieblichen Ausbildung wird eine Fachkraft für Lagerlogistik in folgenden Bereichen des Lagerwesens und den damit verbundenen logistischen Prozessen ausgebildet:

  • Wareneingang
  • Verwiegerei
  • Kommissionierbereiche
  • Sortierstationen
  • Versand
  • Exportabwicklung
  • Speditionswesen
  • Lagersteuerung
  • Sonderabwicklungen
  • Infostelle Logistik
  • Qualitätskontrolle

Späteres Arbeitsgebiet

Eine ausgebildete Fachkraft für Lagerlogistik kann nach abgeschlossener Ausbildung je nach Eignung und Neigung in allen Teilbereichen unserer Logistik eingesetzt werden.

Zusätzliche Qualifizierungsangebote

Nach der Ausbildung gibt es eine Vielzahl von berufsbegleitenden Weiterbildungsmöglichkeiten.